41. Neujahrsschwimmfest in Rastatt:

SV KEHL ZU IM NEUEN JAHR SCHON GUT IN FORM

Nico Mahrholz durchbricht die 1- Minuten-Grenze über 100 m Freistil

Rastatt.

Traditionell zu Jahresbeginn lädt die Schwimmabteilung des RTV Rastatt zum Neujahrschwimmfest ins Hallenbad ALOHRA ein, um schon zu solch einem frühen Zeitpunkt kurz nach den Ferien den Schwimmern aus ganz Baden die Möglichkeit zu geben, ihre Form für die Kurzstrecken noch auf der Kurzbahn zu testen, bevor es dann wieder auf die lange Bahn geht.

Auch vom Schwimmverein Kehl 1921 e.V. traten nach mehr oder weniger guter Trainingsvorbereitung insgesamt 6 Aktive beim zweitägigen Schwimmwettkampf an, und konnten dort durch eine überraschende Frühform glänzen.

Allen voran sind die Leistungen des ältesten Schwimmers und der jüngsten Schwimmerin zu erwähnen.
Nico Mahrholz ( Jahrgang 2000 ) und Alicia Uremovic ( Jahrgang 2007 ) absolvierten einen tadellosen Wettkampf, und wurden selbst durch ihre neuen Bestzeiten und Platzierungen überrascht.
Nico durchbrach die magische 1- Minuten-Grenze über 100 m Freistil: mit 0:59,58 min steigerte er sich um beinahe 0,8 Sekunden, was in diesen Bereichen enorm ist. Auch seine Zeit über 200 m Rücken konnte sich sehen lassen. Nach exakt 2:26,00 min blieb die Uhr für ihn stehen, was Platz eins sowohl im Jahrgang, als auch in der offenen Klasse bedeutete.

Alicia Uremovic startete insgesamt in fünf Disziplinen, und steigerte sich bei jedem Start zu neuen Bestzeiten: 200 m Freistil ( 3:01,59 min ), 200 m Brust ( 3:47,47 min ), 100 m Lagen ( 1:36,31 min ), 50 m Brust ( 0:49,67 min ) sowie 100 m Rücken ( 1:38,40 min ) waren ein mehr als stolzes Ergebnis!

Auch ihre Schwester Joana Uremovic ( Jahrgang 2001 ) war mit guten Leistungen unterwegs: eine deutliche Steigerung ihrer bisherigen Ergebnisse konnte sie über die 100 m Rücken auf nun 1:15,99 min sowie über die 200 m Freistil in 2:21,35 min für sich verbuchen.

Alessa Mnich war im sehr stark besetzten Jahrgang 2005 am Start. Erstmals über die kraftraubende 200 m Schmetterlingstrecke auf der Kurzbahn am Start, absolvierte sie diese in einer Zeit von 2:52,97 min bravourös. Auch die von ihr geliebten Rücken-Disziplinen nutze sie um sich erneut zu steigern. Die 100 m in 1:14,66 min und die doppelte Distanz in 2:37,27 min waren tolle Leistungen.

Bei 4 Starts 4 Bestzeiten zu schwimmen, war auch für Ben Hinke im Jahrgang 2004 nicht unbedingt zu erwarten. Freuen konnte er sich über eine deutliche Steigerung über die 100 m Freistil auf nun 1:14,21 min, sowie über 100 m Brust in 1:32,98 min. Auf der 50 m Freistil-Sprint-Strecke war er mit einer Zeit von 0:33,85 min ebenfalls sehr flott unterwegs.

Zwei Mal ins Finale der 5 zeitschnellsten Frauen schaffte es Chiara Mnich im Jahrgang 2001. Mit neuer persönlicher Bestzeit über 50 m Schmetterling von nun 0:30,28 min schwamm sie dort nur um 1 Hundertstel Sekunde an Platz drei vorbei, konnte aber im 50 m Rücken Finale in neuer Bestzeit von 0:31,77 min die Silbermedaille in Empfang nehmen. Tagessschnellste wurde Chiara über die 200 m Schmetterling-Distanz, wofür sie einen Ehrenpreis vom Veranstalter erhielt.

22.10.18

Schwimmverein Kehl 1921 e.V.

Banner 1