Presse Bild

Kehler sammeln viele Medaillen

Beim ersten Wettkampf der Hallenbadsaison sammeln neun Aktive insgesamt 19 Medaillen

Die Aktiven des Schwimmvereins Kehl sind ganz erfolgreich in die Hallensaison gestartet. Neun Schwimmer sprangen am vergangenen Wochenende in Rheinstetten ins Wettkampfbecken und sammelten sowohl Medaillen als auch neue persönliche Rekorde.

Kehl. Die Jüngsten in der Mannschaft Tiana Taffertshofer (Jahrgang 2010)  und Mieke Fehrenbach (Jahrgang 2009) starteten beim ersten Wettkampf  richtig durch. Tiana konnte sich über neue Bestzeiten, als auch jeweils einen Platz in den Top Ten über 50 m Freistil (0:53,03 min) und 50 m Rücken ( 00:59,94 min) freuen.

Mieke überzeugte über die 50 m Brust Strecke (00:57,47 Minuten) und erreichte den vierten Platz. Über 50 m Freistil schlug sie nach 00:51,28 Minuten im Ziel an und verfehlte auch hier nur knapp das Podest.

Ebenfalls überzeugen konnten Hannah Lutz und Johanna Müller (beide Jahrgang 2008). Hannah durfte sich über eine Bronze Medaille über 25 m Freistil mit einer Zeit von 00:20,16 Minuten freuen. Platz vier erreichte sie über 50 m Brust (00:51,91 Minuten).

Johanna bewies sich beim Wettkampf über 50 m Freistil und 50 m Brust. Über beide Strecken schaffte sie es mit Zeiten von 00:44,03 Minuten und 00:55,19 Minuten unter die besten  Zehn und die Verbesserung ihrer alten Rekorde.

Pokal für Alicia
Alicia Uremovic (Jahrgang 2007) schwamm neue persönliche Bestleistungen. Es gelang ihr der erste  Platz über 200 m Lagen und 50 m Rücken, mit Zeiten von 03:19,34 Minuten und 00:44,88 Minuten. Über der 50 m Rücken Strecke gewann sie den Pokal, als schnellste Schwimmerin der Jahrgänge 2007 und jünger.

Andrej Gorr (Jahrgang 2007) vertrat die männliche Seite der Mannschaft. Er startete über 50 m Brust (00:55,41 Minuten) und erreichte den vierten Platz. Eine neue Bestzeit schwamm er ebenfalls auf der 50 m Rücken Strecke, mit einer Zeit von 00:53,40 Minuten (Platz 4).

Teamkolleginnen Vanessa Popov (Jahrgang 2004) und Alessa Mnich (Jahrgang 2005) überzeugten ebenfalls beide in Rheinstetten. Vanessa schaffte es sowohl über 100 m Rücken , als auch über 50 m Freistil auf Platz vier, mit neuen Bestzeiten von 01:36,47 Minuten und 00:36,16 Minuten.

In sehr guter Form präsentierte sich auch Alessa. Sie durfte sich insgesamt  sechs Mal nach ganz oben auf Rang eins stellen, unter Anderem über 50 Schmetterling (00:33,56 Minuten) und 100 m Rücken (01:13,79 min ). Bei beidem Strecken schlug sie mit neuen Bestzeiten an.

Sieben Goldmedaillen
Die Älteste der  Kehler Schwimm-Mannschaft, Chiara Mnich (Jahrgang 2001),  startete sieben Mal und durfte sich auch über sieben Goldmedaillen freuen. Gute Zeiten konnte sie über 200 m Lagen (02:30,75 Minuten) und ihrer Paradestrecke 100 m Rücken (01:10,03 Minuten) erreichen. Ihre Sprintqualitäten stelle sie erneut über die 50 m Freistil ( 0:27,9 min) und 50 m Schmetterling ( 0:30,87 min ) unter Beweis. Sie war an diesem Wochenende die schnellste Schwimmerin der Veranstaltung.

22.10.18

Schwimmverein Kehl 1921 e.V.

Banner 1